WÄHREND als Präposition oder Konnektor

Das Wort ‘während‘ ist ein relativ wichtiges Wort, weil es sowohl als Präposition verwendet werden kann, als auch ein Konnektor für Nebensätze sein kann. Wenn ihr ‘während‘ als Konnektor verwendet, kann es aber zwei unterschiedliche Bedeutungen haben.

Für einige Deutschlernende ist die Verwendung des Wortes ‘während’ ein Problem, weil es eine Präposition oder ein Konnektor sein kann. Deshalb geht es in diesem Artikel um ‘während‘. Ihr lernt die Bedeutungen von ‘während‘ kennen und seht, wie ihr das Wort im Kontext gebrauchen könnt.

WÄHREND als Präposition

Sicher habt ihr ‘während‘ schon als temporale Präposition kennengelernt. Während ist eine Genitiv-Präposition. Das bedeutet, nach dieser Präposition muss der Genitiv stehen, wie in diesem Beispiel …

Während des Frühstücks liest Harald die Zeitung.

In dem Beispiel könnt ihr sehen, dass die Präposition während‘ verwendet wird, um auszudrücken, dass zwei Handlungen / Aktionen zur gleichen Zeit ablaufen, denn Harald frühstückt und liest gleichzeitig die Zeitung. Diese Handlungen/Aktionen passieren zwar gleichzeitig, aber es gibt außer dieser temporalen Verbindung (Gleichzeitigkeit) keine andere Verbindung zwischen den Handlungen/Aktionen. Das bedeutet, die Handlung “Zeitung lesen” ist für die Handlung “Frühstück” nicht relevant. Deshalb sind beide Handlungen voneinander unabhängig.

Trotzdem kann es in einem Kontext eine Handlung geben, die wichtiger als die andere Handlung ist. Diese “Haupthandlung” solltet ihr dann als Nomen hinter die Präposition setzen. Die andere Handlung drückt ihr mit dem Verb aus. In unserem Beispiel ist das “Frühstück” die Haupthandlung, das “Zeitunglesen” ist dagegen weniger wichtig.

Wenn ihr das “Zeitunglesen” wichtiger findet, könnt ihr es natürlich hinter der ‘während‘ platzieren, wie hier …

Während des Zeitunglesens frühstückt Harald.

Ein bisschen schwieriger ist das aber bei diesem Beispiel …

Während des Schlafs träume ich.

Der Satz …

Während des Traumes schlafe ich. …

klingt dagegen nicht sehr sinnvoll.

WÄHREND als Konnektor für temporale Nebensätze

Zwei Handlungen, die zur gleichen Zeit stattfinden, könnt ihr auch mithilfe einer Hauptsatz-Nebensatz-Konstruktion ausdrücken. deren Teile ihr mit ‘während‘ verbindet. Das Wort ‘während‘ hat dann die Funktion eines Konnektors, der am Beginn des Nebensatzes stehen muss, wie in diesen Beispielen …

Harald liest die Zeitung, während er frühstückt.

Während Harald frühstückt, liest er die Zeitung.

Die Beispiele zeigen, dass entweder zuerst der Hauptsatz und dann der Nebensatz stehen kann oder der Nebensatz am Beginn steht und dann der Hauptsatz.

Wie nach der Präposition ‘während’ steht auch nach dem Konnektor ‘während‘ die Handlung/Aktion, die von beiden wichtiger ist.

 

Das Adverb WÄHRENDDESSEN

Eine andere Lösung, zwei gleichzeitige Handlungen auszudrücken, bietet das Adverb währenddessen‘.

Dieses Adverb steht meistens zwischen zwei Hauptsätzen, genauer gesagt, am Anfang des zweiten Hauptsatzes, wie hier …

Harald frühstückt. Währenddessen liest er die Zeitung.

Das Beispiel zeigt euch, dass das Verb auf Position 2 folgt. Ihr könnt auch erkennen, dass die weniger wichigere Handlung hinter ‘währenddessensteht.

Das Adverb kann auch auf einer Position hinter dem Verb stehen, aber man sieht das in Sätzen mit ‘währenddessen‘ sehr selten.

 

Für eure Grammatik könnte dieses Buch interessant sein:

Anzeige – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

Während als adversativer Konnektor

Der Nebensatzkonnektor ‘während‘ kann jedoch auch adversativ gebraucht werden. Das bedeutet, man kann ihn verwenden, um zwei Gegensätze in einer Hauptsatz-Nebensatz-Konstruktion zu beschreiben, wie in diesen Beispielen …

Während du Veganerin bist, esse ich sehr gerne Fleisch.

Peter reist gerne, während Anna gerne zu Hause bleibt.

Ihr seht in den Beispielen, dass auch beim adversativen Gebrauch von ‘während‘ entweder der Hauptsatz oder der Nebensatz (mit ‘während‘) am Anfang der Hauptsatz-Nebensatz-Konstruktion stehen können.

Der adversative Konnektor ‘während‘ ist sehr sinnvoll, wenn ihr zum Beispiel ein Pro-Argument einem Kontra-Argument gegenübersellen wollt.

Zur Beschreibung von Gegensätzen kommen unter anderen auch die Alternativen ‘dagegen’, ‘wogegen’, oder ‘demgegenüber’ in Frage.

 

WÄHREND temporal oder adversativ?

In einigen Situationen hängt es vom Kontext ab, ob ‘während‘ in einem temporalen oder in einem adversativen Sinn gemeint ist.

Seht euch dazu dieses Beispiel an …

Während wir den Text gelesen haben, hast du mit deinem Handy gespielt.

Der Konnektor ‘während‘ kann in diesem Beispiel als Gleichzeitigkeit oder als Gegensatz der zwei Handlungen (“Text gelesen” und “mit deinem Handy gespielt”) verstanden werden.

 


https://deutsch-coach.com/schwer-schwierig/

https://deutsch-coach.com/sprechen-mit-sprechen-ueber-sprechen-von-sprechen-zu/

https://deutsch-coach.com/bieten-und-anbieten/

https://deutsch-coach.com/der-imperativ/

.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.