Die Konnektoren ABER und SONDERN (mit Übung)

Normalerweise lernt ihr den Konnektor ABER schon sehr früh. Diesen Konnektor verstehen viele schnell und gut. Mit ABER verbinden wir zwei Hauptsätze miteinander.

Es gibt aber noch einen anderen Konnektor für Hauptsätze, der  ähnlich wie ABER funktioniert, der aber für viele Deutschlerner ein bisschen misteriös ist: der Konnektor SONDERN.

In diesem Beitrag lernt ihr den Unterschied zwischen ABER und SONDERN kennen. Das ist wichtig, weil es diesen Unterschied in vielen Sprachen nicht gibt und deshalb in diesen Sprachen nur ein Wort existiert.

Beide Konnektoren verbinden Hauptsätze. Sie stehen beide auf Position 0 und in beiden Hauptsätzen steht das Verb auf Position 2. Vor beiden Konnektoren steht ein Komma !!!

 

Der Konnektor ABER 

Mit dem Konnektor ABER verbinden wir zwei Hauptsätze miteinander. Wir verwenden ABER, wenn wir eine Information aus dem ersten Hauptsatz im zweiten Hauptsatz einschränken wollen, wie in diesem Beispiel …

Das Haus ist sehr schön, aber es ist sehr teuer.

Ihr seht hier, dass die Information im zweiten Hauptsatz restriktiv gegenüber der Information im ersten Hauptsatz ist. Der zweite Hauptsatz schränkt den ersten ein.

Den Konnektor ABER könnt ihr auch verwenden, wenn ihr eine positive Information aus aus dem ersten Satz im zweiten Satz negativ einschränken wollt, wie in diesen Beispielen …

Das Haus ist sehr schön, aber wir kaufen es nicht.

Wir haben ein Haus, aber es ist kein großes Haus.

 

Es ist auch möglich, ABER zu verwenden, wenn ihr eine negative Aussage positiv einschränken möchtet, wie hier …

Das Haus ist nicht schön, aber es war billig.

 

Außerdem  verwenden wir ABER sehr oft, wenn wir eine Alternative vorschlagen wollen, wie in diesem Beispiel …

Wir haben eine kleine Wohnung, aber wir wollen ein großes Haus mit Balkon und Garten kaufen.

Mit diesem Buch könnt ihr die Grammatik und den Wortschatz üben …

Anzeige – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Korrektur einer NEGATIVEN Aussage mit SONDERN

Wie ABER gebrauchen wir auch SONDERN als Konnektor zwischen zwei Hauptsätzen. SONDERN ist ein Spezialfall, denn wir brauchen diesen Konnektor nur, wenn wir eine NEGATIVE Information aus dem ersten Satz im zweiten Satz durch eine andere Information korrigeren wollen. Wir erkennen diese negative Information beispielsweise an den Adverbien NICHT, KEIN(E) oder auch NIE. Ihr könnt das in diesen Beispielen sehen …

Karl  studiert nicht in Köln, sondern er studiert in Freiburg.

Ich habe keine Wohnung, sondern ich habe ein Haus.

Er spielte nie mit Puppen, sondern er spielte mit Lego.

 

In den Beispielen könnt ihr sehen, dass das Subjekt und das Verb in beiden Hauptsätzen oft gleich sind. In diesem Fall kann man den zweiten Satz auch ohne Subjekt und Verb sagen oder schreiben, wie hier …

Ich habe keine Wohnung, sondern ein Haus.

Aber wenn das Verb im zweiten Satz ein anderes ist, dann müsst ihr das Subjekt und das Verb verwenden, wie in diesem Beispiel …

Der Junge spielt nicht mit Puppen, sondern er malt Bilder.

Ihr könnt diesen Satz auch mit ABER ausdrücken, wenn ihr den ersten Satz nicht korrigieren wollt, sondern eine Alternative zeigen wollt.


https://deutsch-coach.com/uebung-aber-oder-sondern/

https://deutsch-coach.com/was-sind-hauptsaetze/

https://deutsch-coach.com/was-sind-nebensaetze/

https://deutsch-coach.com/sein-bleiben-stehen/

https://deutsch-coach.com/was-sind-wechselpraepositionen/

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.