Schreibtipp: Kleinbuchstabe nach einem Komma

Es klingt logisch und viele, die Deutsch lernen, wissen es:
Nach einem Komma schreiben wir das folgende Wort normalerweise mit einem Kleinbuchstaben am Anfang.

Ein Wort beginnt nach einem Komma nur dann mit einem Großbuchstaben, wenn es ein Nomen oder ein Name ist. Eine Ausnahme haben wir natürlich auch, wenn nach dem Komma ein Personalpronomen oder Possessivartikel der (formalen) Höflichkeitsform steht, zum Beispiel „Sie“ oder „Ihr(e)“.

Diese Regel gilt immer, auch wenn wir eine neue Zeile beginnen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir nach der Anrede in Briefen oder E-Mails eine neue Zeile beginnen, wie in diesem Beispiel …

Sehr geehrte Damen und Herren ,

ich schreibe Ihnen, weil …

Ihr könnt in dem Beispiel sehen, dass das Personalpronomen „ich“ mit einem Kleinbuchstaben beginnt, weil es nach einem Komma steht. Das ist so, auch wenn das Komma in der Zeile vor dem neuen Satz steht.

Bitte denkt daran, damit ihr einen unnötigen Fehler vermeidet. 🙂



Mit diesem Buch lernt ihr mehr zur Zeichensetzung:


Anzeige

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.