Reihenfolge von Akkusativ und Dativ im Satz

Der deutsche Satzbau ist für viele, die Deutsch lernen, etwas sehr Kompliziertes. Heute schauen wir uns die Positionen des Akkusativobjekts und des Dativobjekts im Satz bei Nomengruppen und Personalpronomen an.

In einem normalen deutschen Satz finden wir ein Subjekt, ein Verb und in der Regel mindestens ein weiteres Objekt. Oft ist das Objekt ein Akkusativobjekt, wie im folgenden Satz:

Franziska kauft einen Fernseher.

Das Subjekt (=Nominativ) “Franziska” steht in in diesem Satz in grüner Farbe. Es steht in der Regel VOR den Objekten. Das Akkusativobjekt “einen Fernseher” steht hier in blauer Farbe.

Auch ein Dativobjekt ist möglich, wie zum Beispiel in diesem Satz:

Johannes gratuliert seiner Mutter zum Geburtstag.

Das Subjekt (=Nominativ) “Johannes” steht in diesem Satz wieder in grüner Farbe und vor den Objekten. Das Dativobjekt “seiner Mutter” steht in roter Farbe.

 

Sätze mit zwei Objekten

Aber natürlich kann ein deutscher Satz auch zwei oder mehr Objekte haben. Das folgende Beispiel zeigt einen Satz mit einem Akkusativobjekt und einem Dativobjekt:

Der Kellner bringt dem Gast das Bier.

 

Die Reihenfolge der Objekte 

Man kann in dem Beispiel oben schon erkennen, dass das Dativobjekt vor dem Akkusativobjekt steht. Dies ist aber nicht immer der Fall.

 

Beide Objekte sind Nomen …

Wenn beide Objekte Nomen sind, setzen wir normalerweise das Dativobjekt VOR das Akkusativobjekt.

KURZ: Beide Objekte Nomen => Dativ VOR Akkusativ

Peter gibt seiner Chefin den Brief.

Wenn wir ein Objekt besonders betonen möchten, KÖNNEN wir die Reihenfolge jedoch ändern. Der Satz …

Peter gibt seiner Chefin den Brief.

ist auch so möglich:

Peter gibt den Brief seiner Chefin.

…, wenn wir das Akkusativobjekt “den Brief” besonders betonen möchten.

ABER,…

wenn das Akkusativobjekt einen unbestimmten Artikel hat, steht das Dativobjekt immer VOR dem Akkusativobjekt.

Peter gibt seiner Chefin einen Brief.

Der Artikel im Akkusativ “einen” vor dem Nomen “Brief” ist ein unbestimmter Artikel.

Also steht “einen Brief” HINTER dem Dativobjekt “seiner Chefin”.

 

Ein Pronomen und ein Personalpronomen ...

Aber wenn ein Objekt ein Personalpronomen ist und das andere nicht, setzen wir das Personalpronomen VOR das andere Objekt.

KURZ: Ein Objekt: Personalpronomen => Personalpronomen vor Nomen

Peter gibt ihr den Brief.

Hier ist das Dativobjekt “ihr” das Personalpronomen. Es steht also VOR dem Nomen (im Akkusativ) “einen Brief”.

Aber in diesem Satz …

Peter gibt ihn seiner Chefin.

… ist das Akkusativobjekt “ihn” ein Personalpronomen. Es steht VOR dem Nomen “seiner Chefin” (als Dativobjekt).

Man kann für diese beiden Sätze auch sagen: “kurz” vor “lang”.

 

Beide Objekte sind Personalpronomen …

Wenn beide Objekte Personalpronomen sind, steht das Akkusativobjekt immer VOR dem Dativobjekt.

KURZ: Beide Objekte Personalpronomen => Akkusativ VOR Dativ

Ein Beispiel:

Peter gibt ihn ihr.

Beide Objekte sind Personalpronomen. Das Personalpronomen “ihn” (Akkusativ) steht VOR dem Personalpronomen “ihr” (Dativ).


 

https://deutsch-coach.com/was-sind-hauptsaetze/

https://deutsch-coach.com/was-sind-nebensaetze/

https://deutsch-coach.com/trennbare-und-untrennbare-verben/

https://deutsch-coach.com/die-satzklammer-im-hauptsatz/


Mehr Informationen zur Grammatik findet ihr in diesem Buch:
Anzeige – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

Print Friendly, PDF & Email

15 Gedanken zu „Reihenfolge von Akkusativ und Dativ im Satz“

  1. Ich bin gespannt wie sieht es bei der Frage aus?
    Was ist richtig?
    Gibst du mir es ? oder
    Gibst du es mir ?
    Wann kannst du es mir geben ?
    Wann kannst du mir es geben ?

    Gibt es auch bei den Fragen auch irgendwelche Regeln ?

    Ich bedanke mich im voraus für die Antwort.

    1. Hallo, Gabriel,

      auch bei Fragesätzen steht bei 2 Personalpronomen der Akkusativ vor dem Dativ. Also …
      Gibst du es mir?
      Wann kannst du es mir geben?

      Viele Grüße
      Deutsch-Coach.com

  2. Hallo DeutschCoach –

    Ehrlich gesagt, Ihr kleines Video auf „Die Position von Akkusativ und Dativ im Satz“ war eine der besten Erklärungen, die ich gefunden habe!!! Vielen Dank dafür! Ich habe ein paar Klarstellungen, die ich gerne mit Ihnen besprechen würde?

    Angenommen, wir haben ein Subjekt und ein Verb, um den Satz zu beginnen:

    1. Es scheint, dass die te-ka-lo-mo Teile immer nach dem Dativobjekt kommen?
    2. Stehen diese te-ka-lo-mo immer vor einem akkusativen Nomen oder ist es nur die Zeitangabe(te)?
    Vielen, vielen Dank!

    1. Hallo, Tim,

      die Teile von Te-Ka-Mo-Lo stehen immer nach dem Dativ und sie stehen meistens auch nach der temporalen Angabe.
      Wenn wir zwei Personalpronomen haben, stehen beide vor den Angaben. Das Akkusativobjekt steht immer nach der Zeitangabe und in der Regel nach der Kausalangabe. Mit der Modal- und der Lokalangabe sind aber Variationen möglich. Das hängt auch davon ab, ob wir diese Angaben als Adverbien (z.B. Lokaladverbien) verwenden.
      Das Thema ist sehr komplex und es gibt manchmal mehrere Möglichkeiten, je nachdem was du betonen möchtest.

      Viele Grüße
      Deutsch-Coach.com

  3. Sehr gute Zusammenfassung der deutschen Grammatik, danke. Trotzdem, es ist nicht sehr pädagogisch, mit einem solchen Gebet zu beginnen. “Der deutsche Satzbau ist für viele, die Deutsch lernen, etwas *sehr Kompliziertes*”.
    Es ist schon schwer genug, eine neue Sprache zu lernen, ohne dass man ständig daran erinnert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.