SETZEN und SITZEN

Die Verben ‘setzen‘ und ‘sitzengehören zu den Positions- und Bewegungsverben. Diese Verben könnt ihr allgemein verwenden, wenn sagen wollt, dass ihr etwas auf einen bestimmten Platz bewegt oder etwas an einem bestimmten Platz ist.

Jedoch haben wir in der deutschen Sprache mehrere Verben dafür, zum Beispiel ‘stellen’ und ‘stehen’ oder ‘legen’ und ‘liegen’. Wie ihr die Verben ‘setzen‘ und ‘sitzen‘ verwenden könnt, ist das Thema dieses Artikels.

 

Das Verb SETZEN

Das Verb ‘setzen‘ ist ein regelmäßiges Verb. Es hat also in allen Zeitformen einen regelmäßigen Verbstamm und seine Partizipform endet auf -t.

Das Verb ‘setzen‘ ist ein transitives Verb, das immer mit einem Akkusativobjekt stehen muss. Deshalb werden das Perfekt und das Plusquamperfekt des Verbs mit dem Hilfsverb HABEN gebildet.

Die Bedeutung von SETZEN

In dem meisten Fällen nimmt man das Verb ‘setzen‘, wenn Menschen oder einige Tiere sich mit ihrem Hinterteil / Gesäß auf eine Fläche oder in einen Raum platzieren.

Da sie dies meistens selbst tun, braucht ihr in diesen Fällen das Reflexivpronomen sich‘ mit dem Verb ‘setzen‘, wie in diesen Beispielen …

Ich setze mich auf den Stuhl.

Meine Katze setzt sich auf den Tisch.

Wir setzen uns ins Café.

Das Verb ‘setzen‘ kann aber auch nicht-reflexiv gebraucht werden, wenn man nicht sich selbst, sondern etwas anderes ‘setzt‘, wie hier …

Die Mutter setzt ihre Tochter auf den Stuhl.

Ich setze meine Katze in den Katzenkorb.

Hier sind “Kind” und “Katze” ein Akkusativobjekt, das von der Mutter an einen bestimmten Platz bewegt wird.

Das Verb ‘setzen‘ steht fast immer mit einer Wechselpräposition. Da es ein Verb für Bewegungen ist, muss nach einer Wechselpräposition der Akkusativ stehen.

Natürlich kann ‘setzen‘ auch mit der Präposition ZU stehen. Dann folgt der Dativ, da die Präposition ZU immer mit dem Dativ stehen muss, wie in diesem Beispiel …

Meine Frau setzt sich zu mir.

 

Das Verb SETZEN mit Dingen

In einigen Fällen könnt ihr das Verb ‘setzen‘ auch mit Dingen verwenden, zum Beispiel wenn ihr Spielfiguren bewegt oder wenn ihr Geld wettet. Dafür zwei Beispiele …

Der Schachspieler setzt den König auf das Feld B5.

Ich setze 300 Euro auf den Sieg des FC Bayern München.

Das erste Beispiel zeigt eine Bewegung der Schachfigur “König” auf ein Feld. Im zweiten Beispiel wettet ein Spieler 300 Euro, dass der FC Bayern München gewinnt. Wenn ihr ‘setzen‘ im Sinne von ‘wetten‘ gebraucht, steht das Verb mit der festen Präposition AUF (mit Akkusativ).

 

Dieses Buch hilft bei der Grammatik …

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

Das Verb EINSETZEN (mit lokaler Bedeutung)

Vor allen in der Technik oder in der Medizin seht ihr das trennbare Verbeinsetzen‘. Dieses Verb könnt ihr verwenden, wenn ihr über ein Teil sprecht, das zwischen andere Teile eingefügt / integriert wird, wie in diesen Beispielen …

Dem Patienten wurde ein Herzschrittmacher eingesetzt.

Der Mechaniker setzt eine neue Batterie in mein Auto ein.

 

Das Verb SITZEN

Das Verb ‘sitzen‘ ist ein unregelmäßiges Verb, das seinen Verbstamm im Präteritum und im Partizip II ändert. Aus diesem Grund endet das Partizip II dieses Verbs auf -en.

Dieses Verb steht zwar OHNE Objekte, aber sein Perfekt und sein Plusquamperfekt werden in der Regel mit dem Hilfsverb HABEN gebildet. Im deutschen Bundesland Bayern und in Österreich wird ‘sitzen‘ jedoch oft mit SEIN verwendet.

 

Bedeutung von SITZEN

Mit dem Verb ‘sitzen‘ drückt man meistens aus, dass ein Mensch oder einige Tiere sich mit ihrem Gesäß oder Hinterteil auf einem Platz befinden. Auch nach diesem Verb steht meistens eine Wechselpräposition oder die Präposition BEI. Aber im Gegensatz zum Verb ‘setzen‘ drückt ‘sitzen‘ eine “ruhige” Situation aus, deshalb steht nach der Präposition immer der Dativ, wie in diesen Beispielsätzen …

Anna sitzt auf ihrem Stuhl.

Meine Katze sitzt unter dem Tisch.

 

SITZEN für Dinge und in anderen Kontexten

Auch das Verb ‘sitzen‘ kann für Dinge, zum Beispiel mechanische Bauteile verwendet werden, die in einem System integriert sind, wie hier …

Der Knopf sitzt fest an der Hose.

Der Chip sitzt unter der Abdeckung.

 

Aber auch für geografische Lokalisierungen brauchen wir oft das Verb ‘sitzen‘, wie in diesem Beispiel …

Der Bundestag und die Bundesregierung sitzen in Berlin.

 

https://deutsch-coach.com/die-verben-liegen-und-legen/

https://deutsch-coach.com/die-verben-stehen-und-stellen/

 


https://deutsch-coach.com/was-sind-wechselpraepositionen/

https://deutsch-coach.com/trennbare-und-untrennbare-verben/

https://deutsch-coach.com/aendern-tauschen-wechseln/

https://deutsch-coach.com/verben-mit-akkusativ-und-dativ/

https://deutsch-coach.com/verben-mit-dem-genitiv-eine-einfuehrung/

https://deutsch-coach.com/wann-muessen-wir-adjektive-deklinieren/

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.