Wann müssen wir Adjektive deklinieren?

Bei der Deklination der Adjektive müssen wir die Endungen der Adjektive an das Geschlecht (maskulinum, femininum oder neutral), die Zahl (Singular oder Plural) und den Fall (Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv) des Nomens anpassen.

Aber nicht immer müssen wir die Adjektive deklinieren !!! 

In einem deutschen Satz gibt es drei Möglichkeiten, Adjektive zu verwenden. Die gute Nachricht ist, dass wir die Adjektive bei zwei dieser Möglichkeiten nicht deklinieren müssen und wir also nur bei einer Variante die Deklination brauchen.
Sehen wir uns diese Regeln einmal genauer an …

Wann müssen wir Adjektive nicht deklinieren?

Zunächst sehen wir ein Beispiel …

Die Katze ist schwarz.

Wenn wir Adjektive NACH den Verben SEIN, BLEIBEN und WERDEN „prädikativ“ verwenden, deklinieren wir sie nicht.

Die Katze läuft schnell.

Hier wird das Adjektiv adverbial verwendet, denn es erklärt oder beschreibt das Verb „läuft“. Diese adverbiale Veriante nehmen wir, wenn das Adjektiv DIREKT NACH anderen Verben (außer sein, bleiben oder werden) steht
Auch in diesem Fall wird das Adjektiv nicht dekliniert!

Kurz gesagt:

Wenn nach dem Adjektiv kein Substantiv/Nomen folgt, müssen wir es nicht deklinieren.

Und wann müssen wir Adjektive deklinieren?

Wir müssen Adjektive IMMER deklinieren, wenn NACH ihnen ein Nomen steht. Meistens steht vor dem Adjektiv auch ein Artikel, der zum Nomen gehört. Wir sehen ein Beispiel in diesem Satz:

Das kleine Kind spielt im Garten.

Der Ausdruck „Das kleine Kind“ ist eine sogenannte Nomengruppe, in der wir (meistens) einen Artikel, ein Adjektiv und ein Substantiv haben.
Wir sehen nach dem Adjektiv ein Nomen. Also müssen wir es deklinieren.

Und wenn wir nach einem deklinierten Adjektiv kein Nomen haben?

Manchmal finden wir nach einem deklinierten Adjektiv kein Nomen, wie in diesen Beispielen …

Unsere Sprache hat kleine und große Buchstaben.

Unsere Sprache hat kleine Buchstaben, aber auch große.

Wir sehen hier, dass das Nomen nach einem der beiden Adjektive fehlt. Trotzdem deklinieren wir das Adjektiv, weil das Nomen für beide Adjektive ist. Wir denken uns das Adjektiv zusammen mit dem Nomen.

Wenn Nomen, dann NACH dem Adjektiv !!!

In einigen romanischen Sprachen, wie Französisch, Spanisch oder Italienisch, stehen die Adjektive oft nach dem Nomen, in der deutschen Sprache stehen sie aber IMMER VOR dem Nomen !


Mit dieser Methode könnt ihr Adjektive lernen:


Anzeige


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .