Wichtige Tipps für einen korrekten Satzbau – Wo steht das Verb?

Wenn ich Texte meiner Schüler korrigiere, finde ich Fehler, die viele Personen, die Deutsch lernen, oft wiederholen. Leider immer wieder!

Ein Text besteht aus Sätzen, die ihr richtig „konstruieren“ solltet. Deshalb findet ihr in diesem Beitrag einige wichtige und nützliche Regeln für einen korrekten Satzbau.

Für den richtigen Satzbau ist die Position des Verbs sehr wichtig. Wie ihr sicher wisst, gibt es Hauptsätze und Nebensätze. Deshalb lernt ihr hier, wo das Verb im Hauptsatz und im Nebensatz stehen muss.

Im Hauptsatz: Das konjugierte Verb  an die zweite Stelle setzen!

Einige Schüler schreiben  das konjuguerte Verb schon in „einfachen“ Hauptsätzen leider oft an die falsche Stelle, wie hier …

Morgen ich gehe zum Supermarkt.

Richtig ist aber dieser Satz …

Morgen gehe ich zum Supermarkt.

Das konjugierte Verb steht im Hauptsatz immer auf Platz 2; das Subjekt („ich“) könnt ihr auf Platz 1 oder Platz 3 setzen.

 

Im Nebensatz steht das konjugierte Verb am Ende (und das Subjekt am Beginn)!

Bei Nebensätzen müsst ihr doppelt aufpassen. Wichtig ist nicht nur die Position des Verbs, sondern auch die Position des Subjekts in eurem Satz. Leider sehe ich oft Sätze mit zwei Fehlern wie diesen …

Der Mann sagt, dass morgen er hat keine Zeit.

Richtig geschrieben sieht der Satz aber so aus …

Der Mann sagt, dass er morgen keine Zeit hat.

Wahrscheinlich habt ihr schon gewusst, dass das konjugierte Verb am Ende des Nebensatzes stehen muss, aber wichtig ist auch, dass ihr das Subjekt auf den ersten Platz nach dem Konnektor (hier: dass) schreibt.


Wenn ihr ein elektronisches Wörterbuch braucht…


Anzeige


Aber Achtung, wenn der Hauptsatz nach dem Nebensatz steht!

Ein Nebensatz kann nie alleine stehen. Deshalb müssen wir ihn mit einem Hauptsatz verbinden. Das ist auf zwei Arten möglich:

Hauptsatz + Nebensatz

oder

Nebensatz + Hauptsatz

Wenn der Hauptsatz VOR einem Nebensatz, steht das Verb in diesem Hauptsatz auf Platz 2, wie ihr es oben gelernt habt und hier seht …

Ich gehe in den Supermarkt, wenn wenige Leute dort sind.

Ihr seht das Verb „gehe“ im Hauptsatz auf Position 2 und das Verb „sind“ im Nebensatz auf der letzten Position.

Aber anders ist es, wenn wir den Hauprtsatz NACH dem Nebensatz haben, wie hier …

Wenn es stark regnet, brauche ich einen Regenschirm.

Hier steht das Verb im Hauptsatz auf Position 1 !!!

Die Satzklammer im Hauptsatz beachten!

Die Satz… was? Die Satzklammer „klammert“ im Hauptsatz die Verbteile um den Rest des Satzes, wenn das Verb aus zwei Teilen besteht.

Diese Struktur kennen wir zum Beispiel beim Perfekt (Hilfsverb + Partizip II), bei Modalverben (Modalverb + Infinitiv) oder bei trennbaren Verben (Verb + trennbares Präfix).

Wenn ihr das falsch macht, sieht das so aus …

Petra hat gekocht gestern eine Suppe.

Hans kann sprechen gut Deutsch.

Miriam kauft ein viel Gemüse.

 

Die richtige Struktur muss aber diese sein…

Petra hat gestern eine Suppe gekocht.

Hans kann gut Deutsch sprechen.

Miriam kauft viel Gemüse ein.

 

Da ihr das KONJUGIERTE Verb im Nebensatz an das Ende schreiben müsst, sieht das im Nebensatz so aus …

Ich habe gehört, dass Petra gestern eine Suppe gekocht hat.

Mein Vater sagt, dass ich gut Deutsch sprechen kann.

Miriams Mutter hat gewusst, dass Miriam immer früh aufsteht.

 

… und bitte nie vergessen !!!

Denkt an die Regeln, die ihr gelernt habt, und seht euch euren Text gut an! Habt ihr die Regeln befolgt?


Das Semikolon

Kein Komma nach dem Vorfeld

Was sind Wechselpräpositionen?

Wechselpräpositionen mit Akkusativ und Dativ

Hauptsätze


 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.