JEDER, ALLE und ALLES

Viele meiner Schüler kennen den Unterschied zwischen JEDER, ALLE und ALLES nicht oder wissen nicht, in welchen Situationen sie diese Wörter verwenden müssen.

Den meisten Schülern ist klar, dass die Wörter etwas ausdrücken, das komplett ist, aber mehr nicht.

JEDER Mann, JEDE Frau und JEDES Kind …

Das Wort JEDER kann als Artikelwort oder als Indefinitpronomen verwendet werden.

Wenn es mit einem Substantiv steht, ist es ein Artikelwort. Wenn es ohne Substantiv steht, ist es ein Indefinitpronomen.

Wir verwenden dieses Wort, wenn wir über die einzelnen Elemente einer Gruppe in kompletter Zahl sprechen. Diese Elemente können Personen oder Sachen sein.

In der englischen Sprache würden wir die Wörter „every“ oder „everybody“ nehmen.

Wichtig ist, dass das Wort immer dekliniert werden muss. Aber wir gebrauchen es nur im Singular.  Also gibt es die Deklination nur im Singular, wie in diesen Beispielen …

JEDER Mann und JEDE Frau darf in Deutschland mit 18 den Autoführerschein machen. 

JEDES Kind muss in die Schule gehen.

JEDES Buch in dieser Bibliothek ist alt. 

Dein Sohn hat sich mit JEDEM Lehrer gestritten.

Diese Beispiele zeigen, dass das Artikelwort JEDER vor dem Nomen im Singular steht und mit Personen oder mit Sachen stehen kann. Das folgende Verb steht auch im Singular!

Die Deklination hängt wie immer vom Fall (Kasus) und vom Geschlecht (Genus) ab. Im letzten Beispiel steht JEDER im Dativ, also sagen wir JEDEM. Wir deklinieren das Wort genauso wie die bestimmten Artikel, aber nur  im Singular, weil JEDER ohne Plural ist.

Auch als Indefinitpronomen muss JEDER dekliniert werden, wie hier …

JEDER muss sterben.

Ich habe JEDEN auf der Party persönlich begrüßt.

Er hat mit JEDEM in der Kneipe gesprochen.

Die Deklination ist wieder abhängig von Fall (Kasus) und vom Geschlecht (Genus) und nur im Singular möglich.

 

ALLE Gäste waren mit dem Essen zufrieden

Das Wort ALLE kann auch als Indefinitpronomen oder als Zahlwort stehen. Mit ALLE meinen wir eine Gesamtmenge von mehreren Elementen (Personen oder Sachen). Es wird immer im Plural benutzt, wenn es zählbare Personen oder Dinge sind, wie in diesen Beispielen …

ALLE Freunde sind zu meiner Geburtstagsfeier gekommen.

In allen Läden gibt es frisches Gemüse.

In den Beispielen könnt ihr sehen, dass ALLE immer im Plural verwendet wird und abhängig vom Kasus dekliniert werden muss. Das Geschlecht (der Genus) ist für die Deklination nicht wichtig, weil es im Plural nur eine Deklination gibt.

Auch wenn wir ALLE als Indefinitpronomen verwenden, müssen wir das Wort wie oben deklinieren. Hier zwei Beispiele …

ALLE wollten den Fußballstar sehen.

Die Köchin kochte für ALLE ein gutes Essen.

Im ersten Beispiel deklinieren wir ALLE im Nominativ Plural, im zweiten Beispiel steht ALLE im Akkusativ Plural.

 

ALLES klar?

Es wäre ALLES klar, wenn es nicht die Wörter ALLER / ALLE / ALLES  im Singular gäbe.

Das Zahlwort ALLES wird im Singular gebraucht, wenn es vor nicht zählbaren Nomen im Singular steht, wie beispielsweise hier …

ALLER Anfang ist schwer.

Ich wünsche dir ALLES Gute!

Auch als Indefinitpronomen wird es dekliniert, wie in diesen Beispielen …

ALLES wird gut.

Ich bin mit ALLEM in diesem Urlaub zufrieden.


Vielleicht könnte dich dieses Buch interessieren:

Anzeige

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.