ÜBUNG – Konjunktiv II: hätte, wäre oder würde

In der untenstehenden Übung könnt ihr den Konjunktiv II trainieren.

Ihr müsst in dieser Übung entscheiden, ob ihr ‘hätte‘, ‘wäre‘ oder ‘würde‘ verwenden müsst. Ihr müsst nicht nur das richtige Verb wählen, sondern es auch in der richtig konjugierten Form in die Lücke schreiben.

Wie ihr sicher wisst, braucht ihr den Konjunktiv II, wenn ihr Wünsche, höfliche Bitten, Empfehlungen oder irreale Bedingungssätze formulieren möchtet.

Für Deutschlernerinnen und Deutschlerner ist die Bildung des Konjunktivs II eine besondere Herausforderung. Das ist so, weil es einerseits vor allem bei unregelmäßigen Verben spezielle Formen gibt, die vom Präteritum (in einigen Fällen mit Umlaut) abgeleitet werden, andererseits aber für regelmäßige Verben ‘würde’ mit dem Infinitiv gebraucht wird. Dazu kommen auch noch die Formen ‘wäre’ und ‘hätte’. Aber die Bildung des Konjunktivs II ist relativ leicht, wenn man die Regeln klar sieht und lernt.

Den Konjunktiv II Präsens müsst ihr für alle regelmäßigen Verben mit ‘würde’ und dem Infinitiv des Verbs bilden. Die Originalform des Konjunktivs II braucht ihr gar nicht so oft und meistens ist auch für diese Verben die Form mit ‘würde‘ möglich. Jedoch müsst ihr müsst diese Originalform bei den Modalverben (müssen, dürfen, können, sollen) verwenden. Das Verb ‘möchten’ ist eigentlich kein wirkliches Modalverb, sondern eine Form des Wünschens im Konjunktiv II. Außerdem empfehle ich euch, die Originalform des Konjunktivs II auch bei den Verben ‘wissen’, ‘es gibt’, ‘kommen’ und ‘gehen’. Dies sind nur einige der frequentesten unregelmäßïgen Verben, die man besser in der Originalform des Konjunktivs II verwendet. Sicher sind weitere Verben möglich.

Es hängt sicher auch ein bisschen vom Gesprächspartner ab, welche Form des Konjunktivs II ihr verwendet. Je gebildeter ihr sprechen wollt oder müsst, desto häufiger ist der Konjunktiv II der Originalform sinnvoll. Auch in der Schriftsprache sieht man die Originalform häufiger.

 

Und wann braucht man WÄRE und HÄTTE?

Die Formen ‘wäre’ und ‘hätte’ sind eigentlich auch Originalformen des Konjunktivs II. Ihr braucht diese Formen, wenn ihr die Verben ‘sein‘ oder ‘haben’ als Vollverben im Konjunktiv II verwenden wollt.

Diese Formen werden auch gebraucht, wenn ihr den Konjunktiv II der Vergangenheit bilden wollt. Sie dienen dann als Hilfsverben, die in Verbindung mit dem Partizip II des Verbs zum Konjunktiv II der Vergangenheit werden.


 

 


Dieses kleine Buch kann auf eine interessante Art helfen, den Konjunktiv II zu trainieren:

Anzeige – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

https://deutsch-coach.com/das-verb-werden/

https://deutsch-coach.com/werden-im-konjunktiv/

https://deutsch-coach.com/der-konjunktiv-ii-der-vergangenheit/

https://deutsch-coach.com/der-konjunktiv-i-bildung-und-zeitformen/

 

 

Print Friendly, PDF & Email

6 Gedanken zu „ÜBUNG – Konjunktiv II: hätte, wäre oder würde“

  1. Hallo, ich habe die Uebungen ueber den Konjunktiv II gemacht, aber die Loesungswoerter, die ich einsetze, werden durchgestriechen, obwohl ich mir sicher bin, die richtigen genommen zu haben????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.