senken & sinken

Heute geht es um die Verben „senken“ und „sinken“, die oft verwechselt werden.

 

SENKEN 

Das Verb „senken“ wird mit einem Akkusativobjekt gebraucht. Es ist transitiv.

Ich senke den Preis.

Das bedeutet, es gibt ein Subjekt, das den Preis nach unten bewegt.

Es ist ein regelmäßiges Verb. Im Perfekt steht es mit „haben“, weil es mit einem Akkusativobjekt gebildet wird.

  • Präsens: ich senke, du senkst, er/sie/es senkt, …
  • Präteritum: ich senkte, du senktest, er/sie/es senkte, …
  • Perfekt: ich habe gesenkt, du hast gesenkt, …

 

Mögliche Synonyme:

vermindern, verkleinern, dezimieren

 

SINKEN

Das Verb „sinken“ steht immer ohne Akkusativ. Es ist ein intransitives Verb.

Das Verb „sinken“ drückt aus, das sich ein Subjekt SELBST nach unten bewegt.

Der Preis sinkt.

Das Verb ist im Präsens ein regelmäßiges Verb, hat jedoch unregelmäßige Formen im Präteritum und im Perfekt. Im Perfekt wird es mit „sein“ gebildet.

  • Präsens: ich sinke, du sinkst, er/sie/es sinkt,
  • Präteritum: ich sank, du sankst, er sank,…
  • Perfekt: ich bin gesunken, du bist gesunken,…

 

Mögliche Synonyme: 

fallen, abnehmen, heruntergehen

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Social Media
Per e-Mail folgen
Facebook
Facebook
LinkedIn
Twitter
Google+
https://deutsch-coach.com/senken-sinken/
RSS
PINTEREST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.