VIEL und SEHR

Die beiden Wörter VIEL und SEHR habt ihr sicher schon oft gesehen. Sie gehören zu den wichtigen Wörtern in der deutschen Sprache, denn sie werden häufig gebraucht. Die meisten von euch haben sicher eine Idee, was diese Wörter bedeuten, aber wann das eine oder das andere Wort zu verwenden ist, ist nicht immer klar.

Deshalb geht es in diesem Artikel um die Verwendung der Wöter VIEL und SEHR.

 

Das Wort VIEL

Das Wort VIEL solltet ihr nehmen, wenn ihr über Mengen oder Volumina sprecht. Das Wort wird meistens als Mengenadverb gebraucht, wie in diesen Beispielen zur Beschreibung der Quantität einer Aktion …

Mein Nachbar arbeitet viel.

Anneliese kauft viel ein.

In einigen dieser Situationen kann man alternativ auch die Adverbien oft oder häufig verwenden.

VIEL kann aber auch vor Partizipien als Adjektiven stehen, wie hier …

Ich lese gerade ein viel diskutiertes (vieldiskutiertes) Buch.

Sie hat eine viel sagende (vielsagende) Bemerkung gemacht.

Außerdem könnt ihr VIEL verwenden, um  Komparative von Adjektiven oder Adjektive mit ZU verstärken, wie in diesen Beispielen …

Ich finde deine neue Frisur viel schöner als deine alte.

Dieser Koffer ist viel zu schwer für mich.

Sogar das Wort VIEL könnt ihr mit VIEL verstärken …

Paul hat gestern viel zu viel getrunken.

 

Vor Substantiven funktioniert VIEL oft als Zahlwort, das ihr in einigen Fällen wie ein Adjektiv deklinieren müsst. Es folgen einige Beispiele für den Gebrauch von VIEL vor Substantiven …

Die Familie Meyer hat viel Geld auf dem Konto.

Deine Kinder trinken viel Milch.

Im Moment habe ich viel Arbeit.

Im Zoo haben wir viele Tiere gesehen.

Die Chefin hat mit vielen Bewerbern gesprochen.

Ihr seht, dass VIEL vor nicht zählbaren Nomen im Singular gebraucht wird. Vor Substantiven im Plural müsst ihr das Wort aber wie ein Adjektiv deklinieren.

Das Wort VIEL kann aber auch alleine ohne Substantiv stehen. Dann übernimmt es die Funktion eines Pronomens, wie hier …

Viele haben noch nie ein UFO gesehen.

Wir haben vieles/Vieles schon gewusst.

Wenn man VIEL als substantiviertes Indefinitpronomen gebrauchen möchte, kann man es am Wortanfang mit einem Großbuchstaben schreiben.

Als Pronomen kann VIEL eine Kombination aus VIEL und einem Substantiv ersetzen, wenn der Kontext bekannt ist, zum Beispiel im folgenden Satz …

Wir haben das Projekt finanziell sparsam geplant, deshalb brauchen wir nicht so VIEL (Geld) dafür.

Aus dem Kontext wird klar, dass es um Geld geht, wovon man nicht VIEL braucht. Man kann deshalb das Substantiv “Geld” nach VIEL weglassen. Das Wort VIEL ist in diesem Fall ein Pronomen.

 

Dieses Buch hilft bei der Grammatik …

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

Synonyme und Antonyme für VIEL

Als Synonyme für VIEL kommen beizpielsweise Wörter wie “zahlreich” oder “häufig” in Betracht. Aber auch Alternativen wie “in großer Zahl” oder “eine Menge” könnt ihr manchmal hören oder lesen.

Das meistverwendetete Gegenteil (Antonym) von VIEL ist “wenig“, aber auch das Adverb “kaum” ist manchmal sinnvoll.

 

Das Wort SEHR

Mit SEHR könnt ihr die Intensität oder die Stärke einer Aktion oder eines Zustandes beschreiben. Deshalb wird SEHR meistens als Gradpartikel oder auch als Adverb bezeichnet, weil man mit diesem Wort “graduieren” beziehungsweise ein Verb oder ein Adjektiv genauer beschreiben kann, wie in diesen Beispielen …

Diese Blumen sind sehr schön.

Du hast sehr gut gearbeitet.

Ich liebe dich sehr.

 

SEHR steht NIE mit Nomen

Da SEHR nie als Adjektiv gebraucht wird, steht das Wort nie zusammen mit einem Nomen.

 

Synonyme und Antonyme für SEHR

Als Synonyme für SEHR sind viele Wörter möglich, aber nicht alle passen in jedem Kontext. Mögliche Alternativen für SEHR sind beispielsweise “besonders“, “äußerst“, “ausgesprochen“, “außerordentlich” oder “in höchstem Maße“.

Als ein mögliches Gegenteil von SEHR lässt sich in einigen Situationen “kaum” verwenden.

 

SEHR und VIEL in einem Satz

Ihr müsst euch nicht immer entscheiden, ob ihr VIEL oder SEHR verwenden könnt. Manchmal könnt ihr die beiden Wörter sogar in einem Satz kombinieren. In solchen Situationen müsst ihr SEHR aber immer vor VIEL setzen, wie in diesen Beispielen …

Onkel Dagobert hat sehr viel Geld.

Anna liest sehr viel.

In den Beispielen wird SEHR verwendet, um VIEL noch mehr zu verstärken.

 

Beide Wörter weiter graduierbar

Die Wörter VIEL und SEHR könnt ihr um andere Adverbien ergänzen, um sie weiter zu graduieren. Häufig sind Adverbien wie “zu” oder “so” möglich, wie in diesen Beispielen ,,,

Das kleine Mädchen hat sich so sehr über das Geschenk gefreut..

Du hast gestern zu viel getrunken.

Aber auch lassen sich beide Wörter problemlos mit “nicht” verneinen …

Ich habe nicht viel Zeit.

Deine Leistungen in der Schule sind nicht sehr gut.

 

Komparativ und Superlativ von VIEL und SEHR

Wenn ihr VIEL oder SEHR steigern wollt, braucht ihr dafür den Komparativ und den Superlativ. Dabei sind die Formen des Komparativs für beide Wörter gleich. Der Kompartiv ist immer “mehr“.

Der Superlativ für VIEL kann entweder am meisten” oder “der/die/das meiste(n)” sein. Für SEHR ist nur “am meisten” als Superlativ möglich. Dazu seht ihr einige Beispiele …

Morgen haben wir mehr Informationen.

Er mag Pizza mehr als Nudeln.

Ihr habt die meisten Probleme gelöst.

Susanne sieht am meisten fern.

 

 

https://deutsch-coach.com/der-komparativ/

https://deutsch-coach.com/das-oder-dass/

https://deutsch-coach.com/relativpronomen-nach-einem-bezugswort-mit-beispielen-und-uebung/

https://deutsch-coach.com/waehrend-als-praeposition-oder-konnektor/

https://deutsch-coach.com/der-doppelkonnektor-entweder-oder/

https://deutsch-coach.com/aendern-tauschen-wechseln/

 


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.