Die Endung -SCHAFT in Substantiven

In der deutschen Sprache finden wir viele Wörter mit der Endung „schaft“, zum Beispiel „Freundschaft“, „Wissenschaft“ oder „Landschaft“.

In den letzten Tagen hat mich eine Schülerin gefragt, was der Wortteil „SCHAFT“ in MannSCHAFT bedeutet.

In diesem Beitrag lernt ihr mehr darüber.

Die Wortendung (Suffix) „-schaft“ steht meistens nach Substantiven, wenn man ihre Gesamtheit ausdrücken will. Man meint damit also eine Gruppe von Substantiven. In der Regel sind dies Personengruppen, es können auch Gruppen von Dingen sein. Wenn wir beispielsweise von einer „Mannschaft“ sprechen, meinen wir eine Gruppe von Männern.

Das Suffix „-schaft“ kann aber auch mit substantivierten Verben gebildet werden. Damit wird das Ergebnis einer Aktion beschrieben. Wenn man beispielsweise etwas erbt, ist das sustantivierte Verb „das Erbe“, woraus wir dann als Ergebnis die „Erbschaft“ bilden können.

Manchmal definieren wir mit der Wortendung „-schaft“ den Charakter oder den Zustand eines Substantivs oder eines Adjektivs.

Wenn eine Frau schwanger ist, dann sprechen wir von einer „Schwangerschaft“.

WICHTIG: Alle Nomen mit dem Suffix -schaft sind feminin, also haben sie den Artikel DIE.


 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.