Die Verben mit LN und RN am Ende (mit Liste)

In der deutschen Sprache stehen die meisten Verben im Infinitiv mit dem Verbstamm und der Endung -en, zum Beispiel das Verb “gehen“.

Es gibt aber auch Verben, die im Infinitiv nur auf -n enden. Diesen Fall seht ihr aber nur bei Verben mit -l oder -r am Ende ihres Stammes. Einige Beispiele sind …

angeln / handeln / sammeln / radeln / wechseln

(sich) erinnern / ändern / trauern / fördern 

In diesem Beitrag geht es also um die Verben, deren Infinitiv auf -ln oder auf -rn endet. Ihr lernt, wie ihr sie konjugieren müsst und was ihr bei diesen Verben beachten müsst.

Am Ende findet ihr Links zu Listen mit Verben auf -ln und -rn

Die Verben auf -LN

Die Verben, die auf -ln enden, sind regelmäßig, aber ihr müsst bei ihrer Konjugation einige Unterschiede gegenüber der “normalen” Konjugation der regelmäßigen Verben beachten.

Da der Infinitiv dieser Verben auf -n (und nicht auf -en) endet, müsst ihr für die Konjugation im Präsens nur das letzte -n vom Infinitiv wegnehmen und die passende Personalendung an den Verbstamm anhängen, zum Beispiel beim Verb “angeln“, hier in der zweiten Person Singular …

angeln => du angelst

Aber es gibt eine zweite Spezialität bei den Verben auf -ln. In der ersten Person Singular wird der Verbstamm etwas kürzer, denn ihr müsst das -e- vor dem -l am Ende des Stammes wegnehmen.

Zum Beispiel wird beim Verb “sammeln” aus dem Verbstamm “sammel” der verkürzte Stamm “samml“, wenn ihr das Verb in der ersten Person Singular konjugiert. An diesen Stamm hängt ihr dann die Endung für die erste Person Singular an …

Ich sammle Münzen und Geldscheine.

 

Diese Stammänderung existiert aber nur im Präsens. Im Präteritum und im Partizip II bleibt der Verbstamm dagegen für alle Personen “sammel“, wie in diesen Beispielen …

Ich sammelte früher Aufkleber.

Er hat viele Jahre Postkarten gesammelt.

 

Die Verben auf -LN im Imperativ

Aber auch bei der Bildung des Imperativs müsst ihr eine kleine Änderung beachten. Die “du-Form” des Imperativs wird genauso gebildet wie die erste Person Singular im Präsens …

ich sammle 

Bitte sammle nicht zu viele alte Sachen!

Die anderen Formen im Imperativ enthalten dagegen den kompletten Verbstamm “sammel” …

Bitte sammelt nicht zu viele alte Sachen!

 

Die Verben auf -RN

Auch die Verben, die auf -rn enden, sind regelmäßig.

Bei diesen Verben gibt es mit einer wichtigen Ausnahme keinen kürzeren Verbstamm für die erste Person Singular im Präsens. Der Verbstamm endet auf -r und bleibt für alle Personen gleich. Dafür seht ihr einige Beispiele in der ersten Person Singular im Präsens …

Ich ändere den Kurs.

Ich ärgere mich sehr über diesen Fehler.

Ich erinnere mich an diese Frau.

 

Eine wichtige Ausnahme: Diphtongs im Stamm

Eine Ausnahme sind jedoch Verben auf -ern, wenn vor dieser Endung ein Diphthong (Doppellaut aus zwei Vokalen) steht. Solche Doppellaute sind zum Beispiel -ei-, –au- oder –eu-. Ihr findet diese Doppellaute beispielsweise in den Verben “feiern“, “bedauern“, “beteuern” oder “steuern“.

In der ersten Person Singular (Präsens) stehen diese Verben mit dem verkürzten Stamm, denn sonst wären sie schwer auszusprechen. Einige Beispiele dafür …

Morgen feire ich meinen Geburtstag.

Ich bedaure diese Entwicklung sehr.

Ich steure mein Schiff nur mit einer Hand.

Wenn ihr im Internet nach diesen Verben sucht, findet ihr sicherlich auch Konjugationen, in denen das -e- nach dem Diphtong bleibt. Auch diese Form ist erlaubt, aber manchmal ist es wegen der Aussprache praktischer, das -e- vor dem Doppellaut wegzulassen.

 

Im Präteritum und im Partizip II sind die Verbstämme jedoch für alle Personen genauso wie im Infinitiv, wie diese Beispiele zeigen …

Ich bedauerte meinen Fehler.

Der Kapitän hat sein Schiff in den Hafen gesteuert.

 

Wollt ihr die Verben spielend erlernen?

Anzeige – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

Die Verben auf -RN im Imperativ

Auch bei den Verben auf -rn seht ihr wieder die spezielle “du-Form” beim Imperativ. Bei diesen Verben müsst ihr ein -e an den Stamm anhängen, wie beispielsweise beim Verb “(sich) erinnern“. Folglich lautet die “du-Form” des Imperativs

Bitte erinnere dich an dein Versprechen!

 

Bei den Verben auf -rn mit einem Diphtong und einem -e- vor der Endung -rn  müsst ihr dieses -e- vor der Endung -rn wegnehmen, wie hier …

steuern

Bitte steure das Schiff!

Kurz gesagt: Die “du-Form” des Imperativs bildet ihr wie die erste Person Singular im Präsens.

Jedoch sieht man häufig auch die “normale” Variante mit -e-

Bitte steuere das Schiff!

Die anderen Formen des Imperativs stehen mit dem “normalen” Verbstamm des Infinitivs, zum Beispiel …

Bitte steuern Sie das Schiff!

 

Wo findet ihr Listen dieser Verben?

Es gibt viele Seiten, wo ihr einige dieser besonderen Verben finden könnt. Eine vollständige und übersichtliche Liste bietet euch verblisten.de. Wenn ihr auf ein Verb klickt, zeigt euch verblisten.de auch die Konjugation des Verbs an.

 

 


https://deutsch-coach.com/aendern-tauschen-wechseln/

https://deutsch-coach.com/fragen-und-fragewoerter-eine-liste/

https://deutsch-coach.com/der-imperativ/

https://deutsch-coach.com/was-sind-wechselpraepositionen/

https://deutsch-coach.com/das-praeteritum-die-geschriebene-vergangenheit/

https://deutsch-coach.com/der-superlativ/

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.