Heinrich Heine – Das macht den Menschen glücklich

Hallo,

heute habe ich ein Gedicht von Heinrich Heine für euch.
Sein Titel lautet: „Das macht den Menschen glücklich“.

Old paper sheet. Original background or texture

Warum heißt es „den MenschEN“ und nicht „den Mensch“?
Das Substantiv „Mensch“ muss nach der n-Deklination dekliniert werden.

Hier noch eine kurze Biografie von Heinrich Heine:
Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts.
Heine war sowohl romantischer Dichter als auch Überwinder der Romantik. Er machte die Alltagssprache lyrikfähig, erhob das Feuilleton und den Reisebericht zur Kunstform und verlieh der deutschen Sprache eine selten gekannte stilistische Leichtigkeit und Eleganz. Als kritischer, politisch engagierter Journalist, Essayist, Satiriker und Polemiker war er ebenso bewundert wie gefürchtet. Er gehört zu den meistübersetzten Dichtern deutscher Sprache.
Wegen seiner jüdischen Herkunft und seiner politischen Haltung wurde der Dichter von Antisemiten und Nationalisten über seinen Tod hinaus angefeindet.


 

Wer Heinrich Heine besser kennen lernen möchte, könnte dieses Hörbuch nehmen:


Mehr Biographien zu berühmten Deutschen findet ihr HIER oder im Menü unter BERÜHMTE DEUTSCHE.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Heinrich Heine – Das macht den Menschen glücklich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.