Archiv der Kategorie: B2

Wichtige Tipps für einen korrekten Satzbau – Wo steht das Verb?

Wenn ich Texte meiner Schüler korrigiere, finde ich Fehler, die viele Personen, die Deutsch lernen, oft wiederholen. Leider immer wieder!

Ein Text besteht aus Sätzen, die ihr richtig „konstruieren“ solltet. Deshalb findet ihr in diesem Beitrag einige wichtige und nützliche Regeln für einen korrekten Satzbau.

Wichtige Tipps für einen korrekten Satzbau – Wo steht das Verb? weiterlesen

Adjektive und ihre Gegenteile

Wenn man neue Wörter in der deutschen Sprache lernt, ist es manchmal nicht leicht, sich diese Wörter so gut vorzustellen, dass man sich diese Wörter gut merken kann.

Bei vielen Verben kann man sich oft ganz gut die Bedeutung merken, weil man sie mit einer Aktivität verbindet, die man sich vorstellen kann. Jede Deutschlernerin / jeder Deutschlerner hat zum Beispiel eine klare Idee, was die Verben „spielen“ oder „wohnen“ bedeuten, weil wir uns diese Aktivitäten gut vorstellen können.

Auch bei vielen Nomen ist es meistens noch relativ leicht, sich diese vorzustellen, weil man viele Nomen durch konkrete Beispiele kennt und weiß, wie das Nomen in der Realität „aussieht“.

Adjektive und ihre Gegenteile weiterlesen

Aussprache von Daten und Jahreszahlen

Wenn wir Daten und Uhrzeiten sehen, sehen wir oft Zahlen (Kardinalzahlen oder Ordinalzahlen) in Verbindung mit Nomen, wie beispielsweise Monatsnamen.

Leider ist aber vielen, die Deutsch lernen, nicht immer klar, wie wir diese Kombinationen aus Zahlen und Nomen dann aussprechen müssen.

Aussprache von Daten und Jahreszahlen weiterlesen

Wie funktioniert die Silbentrennung?

Wenn wir Wörter in der deutschen Sprache trennen, tun wir das normalerweise nach den Regeln der Silbentrennung. Wörter können in Silben geteilt werden. Silben bestehen aus Lauten oder Lautkombinationen, in denen jeder Vokal der Kern ist.

Da die deutsche Sprache viele lange und oft zusammengesetzte Wörter hat, ist es sinnvoll, die Silbentrennung zu kennen.

Wie funktioniert die Silbentrennung? weiterlesen

Martin Luther – der Reformator

Hallo,

Martin Luther war einer der bekanntesten Persönlichkeiten des Mittelalters.

Er lebte von 1483 – 1546 und begann seine berufliche Laufbahn zunächst als Augustinermönch.

Später wandelte sich jedoch seine Haltung gegenüber der katholischen Kirche und er stand ihr und ihren Praktiken zunehmend kritisch gegenüber, was ihn schließlich zum „Reformator“ werden ließ.

Er wird deshalb als Gründer der evangelischen Kirche in Deutschland gesehen.

Zu seinen Lebensleistungen gehörte aber auch, dass er durch seine Bibelübersetzung einen wichtigen Beitrag zur Entstehung der neuhochdeutschen, einheitlichen Schriftsprache leistete.

Martin Luther war auch ein Freund klarer Worte, wie man es am Zitat sehen kann.

Öèôðîâàÿ ðåïðîäóêöèÿ íàõîäèòñÿ â èíòåðíåò-ìóçåå gallerix.ru

Wer mehr über Martin Luther erfahren möchte, kann das hier tun: Luther.de .