Archiv der Kategorie: A2

QUIZ – Buchstaben finden: Musikinstrumente

Hallo,

heute gibt es ein kleines Quiz. Du musst Wörter erraten.

Dafür musst du die richtigen Buchstaben finden.
Es sind Musikinstrumente.

Die Umlaute werden als zwei Buchstaben geschrieben: Ä => AE / Ö => OE / ü => UE

Viel Spaß!!!

 

Bitte finde die Musikinstrumente!

Akkordeon
Geige
Gitarre
Klavier
Trompete

 

Möchtest du die Lösungen sehen?

Bitte auf das Plus (+) klicken!

Canoo.net – eine gute Lernhilfe für die Grammatik

Wer Deutsch lernt, kann dies nicht ohne solide Kenntnisse der Grammatik tun. Es gibt viele Regeln, aber auch viele Ausnahmen von diesen Regeln. Man merkt, dass Deutsch starke Wurzeln in der lateinischen Sprache hat – bei einigen Wörtern, aber noch mehr bei der Grammatik.

Deshalb kann es sinnvoll sein, wenn man Antworten auf Fragen zur Grammatik schnell im Internet finden kann, ohne lange zu suchen.

Natürlich finden wir im Internet viele Seiten, die Hilfen zu verschiedenen grammatischen Themen anbieten, aber nicht alle sind gut. Manchmal fehlen Themen oder sie werden schlecht erklärt.

 

Canoo.net – eine seriöse Plattform als gute Lernhilfe

Die Internetseite Canoo.net bietet einen sehr umfangreichen Service an. Wenn man in einen grammatischen Begriff in das Suchfeld eingibt, erscheinen die wichtigsten Informationen zu dem Begriff, systematisch und gut geordnet. Auch gute Beispiele fehlen nicht.

Wer ein Wörterbuch braucht, findet es bei Canoo.net. Die Internetseite arbeitet mit dem Wörterbuch LEO zusammen, man kann aber auch andere gute Wörterbücher, wie PONS wählen.

Die Seite hat ein Blog und Nutzer können per Mail selbst Fragen stellen.

Eine gute Zusammenfassung des Angebotes kann mau auf Canoo.net in den Informationen über die Seite lesen:

Die Online-Grammatik canoonet ist klar, konsistent und gut verständlich. Sie ist ein nützliches Werkzeug, das Schüler vom 4. Schuljahr an bis ins Erwachsenenalter begleiten kann, und leistet einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des analytischen Sprachbewusstseins. Im Gegensatz zu den meisten Grammatiken in Buchform ist canoonet einfach zu benutzen und leicht verständlich: Die interaktive Suchfunktion, die dichte Vernetzung mit Links sowie das Glossar mit den sprachlichen Fachausdrücken bieten einen optimalen Zugang zur Information. Deutschlehrerinnen und -lehrer werden die Vollständigkeit und die Einbindung in umfangreiche Wörterbücher schätzen.

Quelle: http://www.canoo.net/services/ueberblick/verantwortung.html

Diesem Urteil kann ich mich nur anschließen.

Vielleicht ist Canoo.net für Anfänfer noch ein bisschen schwer zu verstehen, weil sie mit vielen Begriffen der Grammatik erklärt. Aber man kann bei der Sprache der Seite zwischen Deutsch und Englisch wählen.

 

…und wenn Sie persönliche und individuelle Hilfe brauchen, schauen Sie bitte in mein Angebot.

 

 

Die Bundesligasaison 2017/2018 beginnt!

Hallo, Fußballfreunde,

die Zeit ohne Fußball ist vorbei!

Morgen beginnt in Deutschland die 55. Saison der Fußball-Bundesliga.

18 Vereine spielen um die deutsche Meisterschaft, die Champions-League-Teilnahme, einen Platz in der Europaleague oder gegen den Abstieg in die 2. Bundesliga.

Für viele ist der Meister dieses Jahres, der FC Bayern München, auch der Favorit für diese Saison. Aber auch Borussia Dortmund, RB Leipzig, Hoffenheim, Schalke 04 oder Bayer Leverkusen haben natürlich Chancen, den Titel zu gewinnen.

Mit Spannung wird auch erwartet, wie sich die zwei Aufsteiger aus der 2. Bundesliga (VfB Stuttgart und Hannover 96) in der 1. Bundesliga entwickeln und wer am Ende aus der Liga absteigen muss.

Bald werden wieder viele Leute über Fußball sprechen und auch manche Journalisten mehr oder weniger gute Kommentare oder Zitate abgeben.

Hier mal ein sehr logisches (!!!) Fußballzitat von Marcel Reif, einem deutschen Sportjournalisten:

historische-fussball-zitate - Marcel Reif (je-desto)

Das Zitat ist aber ein gutes Beispiel für den Komparativ (länger, weniger) und zeigt euch, wie ihr den zweiteiligen Konnektor „Je … desto“ verwenden könnt.

Je + Komparativ + Nebensatz , (Komma) desto + Komparativ + Hauptsatz

Ein Fußballmagazin, das ihr auch im Internet findet, ist der „Kicker“.

 

Sportnachrichten – kicker kicker präsentiert Nachrichten, Ergebnisse, Analysen, Live-Ticker der 1. und 2. Bundesliga, 3. Liga, Amateurfußball, Nationalmannschaft

 

Leseverstehen – Antwort auf eine Einladung zum Weihnachtsessen

Wenn ihr eine Sprachprüfung (beispielsweise Goethe oder TELC) macht, müsst ihr auch einen Text schreiben.

Die Aufgabe

Ihr Chef, Herr Brückner, hat Sie zum Weihnachtsessen in der Firma am 22. Dezember eingeladen. Sie bedanken sich bei ihm und schreiben, dass sie gerne kommen möchten.

Sie möchten aber auch wissen, ob er noch etwas für das gemeinsame Essen braucht und wann das Weihnachtsessen anfängt.

Außerdem fragen Sie den Chef, ob Sie Ihre Tochter mitbringen dürfen.

Am Ende bedanken Sie sich noch einmal und grüßen ihn.

Leider fehlen Ihnen ein paar Wörter. 

Für die Vorbereitung auf das Goethe-Zertifikat könnte dieses Buch interessant sein:

Anzeige

Wie erkennt man den Artikel an der Bedeutung eines Nomens?

Wenn wir den Artikel eines Nomens wissen möchten, können wir das oft an der Endung des Nomens sehen, aber nicht immer.

Es gibt jedoch eine weitere Methode, die Deutschlernern hilft, den richtigen Artikel zu finden.

Wie erkennt man den Artikel an der Bedeutung eines Nomens? weiterlesen

Welcher Artikel bei welcher Nomenendung?

Hallo,

wir haben in der deutschen Sprache drei Artikel: einen maskulinen, einen femininen und einen neutralen Artikel.

Welche Artikel gibt es?

Die Artikel, mit denen wir das Geschlecht (gender) eines Nomens ausdrücken, sind:

Bestimmte Artikel:

der (maskulin)

die (feminin)

das (neutral)

Unbestimmte Artikel:

ein (maskulin)

eine (feminin)

ein (neutral)

 

Wann ist ein Nomen maskulin, feminin oder neutral? Welcher Artikel bei welcher Nomenendung? weiterlesen

Die Wörter TOD und STERBEN – einige Synonyme

Hallo,

es gibt Menschen, die sagen: „Der Tod gehört zum Leben.“
Jedoch ist es in der deutschen Sprache (wie in anderen Sprachen) manchmal schwer, das passende Wort für den Tod oder das Verb sterben zu finden.

Es hängt sehr von der konkreten Situation ab, wann wir welches Wort gebrauchen.

Die Wörter TOD und STERBEN – einige Synonyme weiterlesen

Die Wörter TOD und STERBEN – eine Einführung

Hallo,

das Thema ‚Tod‘ ist in den deutschsprachigen Ländern eine sehr delikate Sache. Man muss in einigen Situationen sehr genau aufpassen, wie man sich ausdrückt, wenn man über den Tod und das Verb ‚sterben‘ spricht.

Das Verb ’sterben‘

Wenn ein Mensch, ein Tier oder eine Pflanze aufhört zu leben, ist das wichtigste und bekannteste Verb dafür ‚sterben‘.

Es ist ein unregelmäßiges Verb mit der Stammänderung von -e- nach -i- in der zweiten und dritten Person Singular.

Das Verb ‚sterben‘ wird folgendermaßen konjugiert:

ich sterbe

du stirbst

er / sie / es / man stirbt

wir sterben

ihr sterbt

sie / Sie sterben

Es ist ein Verb der Zustandsveränderung. Deshalb bilden wir das Perfekt mit ‚sein‚ und dem Partizip II ‚gestorben‘.

Der Patient ist gestorben.

Welche Nomen und Adjektive gibt es für ’sterben‘?

Wenn wir über den Prozess sprechen wollen, verwenden wir als ein sinnvolles Nomen

das Sterben .

Wenn wir über das Ergebnis des Sterbens sprechen wollen, verwenden wir als ein sinnvolles Nomen

der Tod .

Die Deklinkation dazu ist die starke Deklination:

Die Deklination ist im Singular folgendermaßen:

Nominativ:  der Tod

Akkusativ:  den Tod

Dativ:  dem Tod

Genitiv:  des Todes

Der Gebrauch des Plurals ist bei diesem Nomen jedoch sehr selten, aber die Deklination im Plural ist:

Nominativ:  die Tode

Akkusativ:  die Tode

Dativ:  den Toden

Genitiv:  der Tode

Das meistgebrauchte Adjektiv, das den Zustand nach dem Ende des Lebens bezeichnet, verwenden wir

tot

Daraus bekommen wir dann auch ein Substantiv / Nomen, wenn wir das Adjektiv deklinieren und mit Großbuchstaben am Anfang schreiben. Also nominalisieren wir einfach das Adjektiv:

der Tote / die Tote / (das Tote)*

ein Toter / eine Tote / (ein Totes)* 

Jedoch werden auch Substantive / Nomen verwendet, die von Partizipien der Verben stammen:

sterben ⇒ gestorben ⇒ der / die / (das)* Gestorbene

versterben ⇒ verstorben ⇒ der / die / (das)* Verstorbene

* Wir gebrauchen das Nomen wird fast nie im Neutrum.

 

In einem anderen Beitrag schreibe ich über Synonyme zu ‚Tod‘ und  ’sterben‘.

 

                                             Anzeige

Das Sprachrad „Wheel“ für unregelmäßige Verben – ein nützlicher Helfer

Hallo,

eine gute Innovation beim Lernen von Sprachen sind Sprachräder. Die Sprachdrehscheibe „WHEEL Deutsch – unregelmäßige Verben“ der Firma Hueber zeigt an ihrem Rand die wichtigsten unregelmäßigen Verben an.

Das Sprachrad „Wheel“ für unregelmäßige Verben – ein nützlicher Helfer weiterlesen